DIHK-Chef Driftmann ruft zum “heiligen vaterländischen Krieg?”


So könnte man die Stimme des Professor Dr, Heinrich Driftmann aus dem DIHK eV-Palast in der Breite Strasse 9 in Berlin  interpretieren. Der DIHK-Präsident fordert militärische Verteidigung der Handelswege.

Da will wohl ein geltungsbedürftiger Kammerpräsident mit Kanonen auf Spatzen schießen. Und natürlich auf diktatorische Weise, wie man es schon aus “früheren Zeiten” aus Berlin gewohnt war, ohne auch nur in der Kammer-Organisation über dieses Thema diskutiert zu haben. Zu den neuen Aufgaben der Armee – Armee, nicht Bundeswehr – gehören auch die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen, so Driftmann zum Nachrichtenmagazin FOCUS.

Von Diplomatie kein sterbens Wörtchen. Will Driftmann gleich zu den Waffen greifen?

Spiegel Online:

Driftmann ist auch Vize-Vorsitzender der Expertenkommission zur Reform der Bundeswehr und forderte, diese müsse sich “dringend den neuen Anforderungen stellen”. Für Deutschland als Exportland “wäre es eine Katastrophe, wenn die Handelswege, insbesondere nach Südostasien, dauerhaft eingeschränkt oder bedroht wären”, erklärte Driftmann. “Die dürfen wir nicht Piraten überlassen.”

Vor seiner Laufbahn als Lebensmittelunternehmer, die er durch Einheirat begann, begann seine Karriere im Verteidigungsministerium der Bundeswehr.

Da allerdings die USA seit der Finanzkrise für die deutsche Wirtschaft an Bedeutung verlor, müßten wir uns nun stärker in Südostasien und Teilen Südamerikas engagieren. Driftmann sieht die Schifffahrts- und Handelswege stark durch Piraterie gefährdet und sieht daher massive, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch haushaltspolitische, arbeitsmarktpolitische und gesamtgesellschaftliche Probleme auf uns zukommen.

Dass wir in diesem Lande allerdings all dies bereits schon haben, auch ohne Piraten, lässt Driftmann völlig ausser Acht. Auch wenn es noch sehr, sehr ruhig scheint, in Deutsch(E)land. ( Siehe Stuttgart 21 ).

Niochts desto Trotz. Dieser Driftmann hängt sich wieder einmal viel zu weit aus dem Fenster. Er hat weder das Recht, noch die Befugnis,sich  als DIHK-Präsident derart zu äussern.

Oder ist all dies nur ein Täuschungsmanöver? Ist es Driftmanns Ziel in Zusammenarbeit mit dem ZDH ( Zentralverband des Handwerks ) die Bundeswehr den Kammern zu unterstellen um militärisch gegen den Bundesverband für freie Kammern und die Kammerkritiker zu Felde zu ziehen?

Der Bundesverband der freien Kammern ruft daher zu einer UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE auf: KEIN KRIEG FÜR DEN HANDEL

UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE: KEIN KRIEG FÜR DEN HANDEL

Unterzeichnen Sie hier und zeigen Sie, dass DIHK-Präsident Driftmann eben nicht für die deutsche Wirtschaft spricht, dass er nicht für uns spricht.

Unterschriftenkampagne: Kein Krieg für den Handel. NICHT IN UNSEREM NAMEN!

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Kammerspartakus unterstützt den Bundesverband für freie Kammern im Kampf gegen den Kammerzwang

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Rudi Freundlich Werbung

    Rudi Freundlich
  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Frank Lasinski – Intercom Gruppe

     Intercom Gruppe
  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: