Die Handwerkskammern in Deutschland . Daten – Zahlen – Fakten: Einleitung


Recherchen über die 53 Handwerkskammern in Deutschland-Vorwort.

Aufruf zum Boykott Handwerkskammer-Beitrag   v. 04.01.2015

Die Zahlen und Daten wurden überwiegend den Webseiten der Handwerkskammern, die sie bis Februar 2010 auf deren Web-Seiten veröffentlicht haben. Daher sei zu beachten, dass Links nicht dem heutigen Stand entsprechen. Eina Aktualisierung fand nur teilweise statt. Es steht dem Leser frei, dies auf den Webseiten der Handwerkskammern zu überprüfen. Jeder Leser ist dazu eingeladen sich mittels Kommentaren an einer Aktualisierung zu beteiligen.

Vorweg genommen werden darf, dass von allen 53 alphabetisch aufgeführten Handwerkskammern lediglich in Konstanz eine sogenannte Wahl stattgefunden haben.

Die Wahlbekanntmachungen sind, soweit sie recherchiert werden konnten, alle verlinkt.

Was die Verdunkelung, Verschwendung, Überversorgung etc. betrifft, so stehen die Handwerkskammern weder den IHK´n, noch anderen Kammern in keinster Weise nach.

Ein Unterschied besteht allerdings bei den sogenannten „demokratischen Wahlen“.

Es gibt 53 Handwerkskammern in Deutschland.

Lediglich in Konstanz fanden 2009 „Wahlen“ statt. Details entnehmen Sie bitte der HWK Konstanz unten.

In den anderen 52 Handwerkskammern wurde überhaupt nicht gewählt. Der Wahltag wird vorsätzlich auf einen Sonntag gelegt. Allerdings sind die Handwerkskammern an diesem Sonntag  geschlossen/verschlossen.

Man kann wohl davon ausgehen, dass die Handwerkskammern gegenüber der Ihkn eine ganz andere Liga sind..

Besonders, was den Kampf gegen die „Schwarzarbeit“ betrifft.  So verfolgen die Handwerkskammern redliche Steuerzahler, die auch Arbeitsplätze schaffen auf hinterhältigste Art und Weise, nur weil Sie keinen Meisterbrief besitzen.

Siehe Beispiel:

Meisterzwang vernichtet Arbeitsplätze

http://www.youtube.com/watch?v=q7xx6UIOrO4&hl=de

Auf den Internetseiten des BuH (Bundesverband unabhängiger Handwerker erfährt man ausführlicheres über derartige Fälle, die keine Ausnahme sind.

http://www.buhev.de

Es ist wohl auch unverständlich, wie man den Kammern sogenannte „Zuwendungen“ – das Wörtchen klingt  schon sehr witzig – gar in Millionenhöhe „zukommen“ lassen kann.

Einer Institution, die sich jeglicher Transparenz verweigert. Die Wirtschaftsberichte verschleiert und keinerlei  konkrete Zahlen preis gibt.  Als sogenannte „Körperschaft des öffentlichen Rechts“.

Und dies alles mit Rückendeckung der Politik. Steckt vielleicht System dahinter?

Die Kammern, egal welche, kassieren außer den Zwangsbeiträgen Gelder von Land, Bund und EU. Haben die Kammern vielleicht ein laufendes Konto eingerichtet, das evtl. die Gelder oder zumindest Teile an gewisse Politiker weiterleitet? Niemand, außer den Betroffenen, weiß es. Weder die Politik, noch die Kammern haben ein Interesse daran dies zu „erforschen“, geschweige zu veröffentlichen.

So bekam die Handwerkskammer Koblenz sogenannte „Zuwendungen“ für ein Bildungszentrum in Höhe von 6,5 Millionen EURO, wie die Kammer selbst zugibt.

http://www.hwk-konstanz.de/html/seiten/news;termine-und-veranstaltungen;info_type,124$status,$news,5016;481,de.html

Im Gegenzug hier ein Bericht über die Industrie- und Handelskammer ( IHK ) in Dessau

Fördermittelbetrug

3,8 Millionen Euro zu Unrecht kassiert?

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1267349439336

Abschießend noch ein kleines „Schmankerl“.

4-Millionen Subventionsbetrug der IHK-Akademie Oberfranken

Geschäftsführer verhaftet

http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=1187721&kat=30

U-Haft für IHK-Akademie-Geschäftsführer

Eismann klagt gegen Beitrag

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/rheinhessen/7407070.htm

Und hiermit brüstet sich die Handwerkskammer auch noch auf Ihrer Webseite.

http://www.hwk.de/index.php?id=451&L=0

3. Absatz- Aktuelles

Als Anhaltspunkt über den Verdienst eines Geschäftsführergehalts ist folgender Artikel aussagekräftig:

( HWK Trier ) Polizeipräsident als Geschäftsführer

 

http://www.volksfreund.de/totallokal/region/Region-bitter-kocks-Handwerkskammer-HWK-Trier-Wird-Triers-Polizeipraesident-neuer-HWK-Chef-;art1129,2097224

vorletzter Absatz:

„Finanziell würde sich der HWK-Job für Bitter lohnen. „Er bekäme deutlich mehr als die rund 7500 Euro monatlich, die er jetzt verdient, sagt ein Insider.“…

Zuzüglich „Dienstwägelchen“ und Aufwandsentschädigungen selbstverständlich!

Die Anzahl der Mitarbeiter wurde lediglich aufgrund der Ansprechpartner, die auf  der Webseite veröffentlicht sind, ermittelt. Der Anteil des Beitragsaufkommens am Gesamthaushalt der Handwerkskammern schwankt zwischen 13%( HWK Trier)  und 42 %  ( HWK Schwaben ).

Die HWK Köln fordert mit Abstand mit 75,- € den niedrigsten Grundbeitrag!

Den Höchsten Grundbeitrag verlangt die HWK Berlin mit Grundbeitrag 250,- EURO zuzügl. Zulage

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern ist wohl die größte Handwerkskammer Deutschlands und „vertritt“ 70.800 Betriebe

Die kleinste mit den wohl wenigsten Mitgliedern ist die HWK Ostfriesland (Aurich ) mit ca. 4.800 Mitgliedsbetrieben

Die meisten Mitarbeiter/ Ansprechpartner weist die HWK Braunschweig-Lüneburg-Stade mit gezählten 185 Ansprechpartnern aus. Die HWK BLS wurde zum 01.01.2009 aus den  drei Kammern zusammengelegt.

Die HWK Aachen weist überdurchschnittlich viele Dipl. und Dipl.-Ing-Mitarbeiter aus. So werden die Mitarbeiter in verschiedene Ressourcen unterteilt. So haben Sie u. a. die Aufgabe verantwortlich zu sein, wie: Goldene Ehren Nadeln, Ehrungen, Meisterfeiern, Feiern, Urkunden, etc.

http://www.hwk-aachen.de/service/unser-service-von-a-z/sortierungs-modul/z.html?L=0

Offensichtlich wurden bei allen Kammern sogenannte Friedenswahlen durchgeführt. Lediglich die HWK Bremen, Kassel  setzten nach Recherchen den Wahltag auf einen Montag. Da allerdings auch hier nur ein Wahlvorschlag eingereicht wurde, fand somit keine demokratische Wahl statt.  „Friedenswahl“

Bei den Handwerkskammern Hamburg und Hildesheim wurden nun erstmalig Widerspruch gegen die Friedenswahlen eingelegt.

HWK Cottbus:

Für alle Einzelunternehmen und Personengesellschaften wird vor der Berechnung des Zusatzbeitrages ein

Freibetrag von 24.500 € abgesetzt.  Alle anderen Kammern lediglich 5.200,- €

Alleinhandwerker sind mit der Vollendung des 63. Lebensjahres auf Antrag von der Beitragspflicht befreit.

http://www.hwk-cottbus.de/download_script.php?datei=beitragfestsetzung_2010.pdf

Die Handwerkskammer Cottbus machte sich nicht einmal die Mühe einen Wahltag bekannt zu geben.

„Friedenswahl „

Als Positiv bewertet die HWK Cottbus, dass die Zahl der Beitragsmahnungen – bei gestiegener Mitgliederzahl – leicht rückläufig ist. So sank die Zahl der Mahnungen von 5.265 auf 4.927, das sind 6,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der beizutreibenden Beiträge sank sogar um 22,4 Prozent von 778 auf 604

http://www.hwk-cottbus.de/aktuelles/presse/geschaeftsbericht/seite7.html

Bei den großen Kammern, wie Berlin, Dortmund, Dresden  ist auf den Webseiten nichts, nicht einmal, wie man ihn sonst kennt, an oberflächlichen Wirtschaftszahlen zu recherchieren.

HWK Düsseldorf:

Weicht mit 90 Vollversammlungsmitgliedern ab,

Vorstand: Vorstand

8   Mitglieder

+ 4 Arbeitnehmervertreter

+ 2 Kooptierte Mitglieder Arbeitgeber

+ 1 Kooptierte Mitglieder Arbeitnehmer

HWK Dresden:

Finanzen:

Als einzige sächsische Kammer führt die Handwerkskammer Dresden seit dem 1. Januar 2007 ihre Rechnungslegung

nach den Grundsätzen der doppelten Buchführung.

Seite 6

http://www.hwk-dresden.de/Portals/0/pdfs/presse/080807_HWK_MitgliederReport_web.pdf

Beitragsaufkommen am Gesamthaushalt der Handwerkskammer Dresden beträgt  40 %

Keine Weiteren Angaben in Zahlen!!!

Frankfurt/Oder:  Zum Kammerbeitrag 2008 wurden 238 Widersprüche und 575 Anträge bis zum 31.12.2008 eingereicht. Das war eine Entwicklung auf 104% gegenüber 2007.

Die Widersprüche und Anträge bezogen sich vorwiegend auf:

– Die wirtschaftliche Entwicklung

– Die Beitragshöhe

– Das Bemessungsjahr und die Bemessungsgrundlagen für den Zusatzbeitrag

– Beitragsbefreiungen und Herabsetzungen bei Neugründungen

– Eintragungen,Löschungen,Umgründungen und Insolvenzen

Es wurden 716 Widersprüche und Anträge positiv beschieden,

dazu korrigierte Beitragsbescheide erstellt, Stundungen

oder Ratenzahlungen gewährt. In 97 Fällen wurden die

Widersprüche und Anträge abgewiesen. Am Jahresende

waren noch 111Widersprüche und Anträge in Bearbeitung.

http://www.hwk-ff.de/uploads/media/GB-2008.pdf    ( Seite 18 )

.

http://www.hwk-hannover.de/viewDocument?onr=23&id=1141

Seite 2 links

HWK Heilbronn:

Doppelte Buchführung

http://www.hwk-heilbronn.de/viewDocument?onr=62&id=10496   Seite 6

Mitgliederbefragung der HWK:

Zusammenfassung der Ergebnisse

_ 6 % der Betriebe (700 Betriebe) nehmen die Leistungen der Kammer gelegentlich, 49 %

(5500) selten in Anspruch, die anderen nie http://www.hwk-heilbronn.de/viewDocument?onr=62&id=10321

Seite 27

Handwerkskammer Koblenz

Die Handwerkskammer Koblenz ist die 18. größte der 53 Handwerkskammern in Deutschland, ihr gehören 18.600 Betriebe an. Der Jahreshaushalt beträgt rund 25 Mio. Euro, das Beitragsaufkommen 6 Mio. Euro. Die HwK hat 300 Mitarbeiter, die Personalausgaben belaufen sich auf 10 Mio. Euro. Eine Zahl, die für die Entwicklung der Kammer steht: 1976 gab es 50 Mitarbeiter. Karl-Jürgen Wilbert sieht die Handwerkskammer Koblenz auch als Beispiel einer deutschen Selbstverwaltungseinrichtung, die dem Mittelstand verpflichtet ist. Eine Einrichtung, der er sich fast vier Jahrzehnte verpflichtet fühlt.

Wieviel Mitarbeiter gab es 1976  zum Beispiel bei OPEL in Bochum und wie viele sind es heute? Industrialisierung, Technisierung, Rationalisierung, Globalisierung. Damals erstellta man Statistiken von Hand,. Ebenso die Buchführung. Heute per Knopfdruck.

http://hwk-koblenz.de/images/stories/hwk/aktuelles/reden/vollversammlung-082008.pdf
1. Seite;  3. Absatz

Handwerkskammer Konstanz:

Fanden In Konstanz wirklich Wahlen statt?  Es wird von einer Wahlbeteiligung gesprochen.

Waren die Rebellen dran Schuld?

Anmerkung: Konstanz fand nur eine Wahl statt, weil einige Handwerker gegen die Friedenswahl opponierten und eine eigene Liste aufstellten und damit die HWK zwangen eine Wahl durchzuführen. Das ging nicht von der HWK aus.

Siehe unten Handwerkskammer Konstanz

Interessant die Aussage:

Jeder im Wahlverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte erhält in den kommenden Tagen einen Wahlschein sowie die Wahlunterlagen für die Handwerkskammerwahl 2009.

Sie erhalten in den kommenden Tagen per Post die Wahlunterlagen. Diese enthalten neben dem Wahlschein einen Stimmzettel, einen Wahlumschlag, einen Rücksendeumschlag sowie ein Informationsblatt, auf dem die Bewerber der beiden Wahlvorschlagslisten nochmals aufgeführt sind.

Anmerkung: Konstanz fand nur eine Wahl statt, weil einige Handwerker gegen die Friedenswahl opponierten und eine eigene Liste aufstellten und damit die HWK zwangen eine Wahl durchzuführen. Das ging nicht von der HWK aus.

http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/beitrag/Artikel-Informationen-zur-Wahl-am-5.-Juli-2009_3667892.html

Wirtschaftsministerium bewilligt Handwerkskammer Konstanz Zuschuss zum Neubau einer Bildungsakademie in Singe

http://www.hwk-konstanz.de/html/seiten/news;termine-und-veranstaltungen;info_type,124$status,$news,5016;481,de.html

Für den Neubau einer Bildungsakademie in Singen hat das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg der Handwerkskammer Konstanz einen Zuschuss in Höhe von rund 6,5 Millionen Euro bewilligt.

Handwerkskammer Leipzig:

Siehe jedoch Video-Clip über die aufwendige Renovierung der Aussenstelle in Oschatz

Vorher / Nachher

http://www.hwk-leipzig.de/3,0,dalist.html?curChar=A&dag=2

 

 

http://www.hwk-leipzig.de/3,0,1489.html

Handwerkskammer Magdeburg:

Chronologie Der Skandal-Handwerkskammer Magdeburg

http://www.buhev.de/2007/12/hwk-magdeburg.html

Handwerkskammer Niederbayern-Oberfalz

Leitet sich 2 Präsidenten und 4 Vizepräsidenten

http://www.hwkno.de/76,1818,171.html

HWK Trier:

Polizeipräsident als Geschäftsführer

http://www.volksfreund.de/totallokal/region/Region-bitter-kocks-Handwerkskammer-HWK-Trier-Wird-Triers-Polizeipraesident-neuer-HWK-Chef-;art1129,2097224

vorletzter Absatz:

Finanziell würde sich der HWK-Job für Bitter lohnen. „Er bekäme deutlich mehr als die rund 7500 Euro monatlich, die

Er jetzt verdient, sagt ein Insider.

Handwerkskammer Trier Twittert Twitter: www.twitter.com/hwk_trier

HWK Schwerin:

Letzte Wahl:  SAMSTAG, d. 07.Juni 2007

http://www.hwk-schwerin.de/schwerin/index.php?id=42

Siehe auch:  Ehrenordnung der Handwerkskammer Schwerin

http://www.btz-schwerin.de/schwerin/modules/schwerin_download/files/dabf1c44e862f61.pdf

Was kostet der Service des Einheitlichen Ansprechpartners?
Beratungen und Informationsrecherchen sind grundsätzlich kostenfrei. Für die weitere Nutzung der Leistungen des Einheitlichen Ansprechpartners fallen teilweise Gebühren an, die sich nach dem zur Fallbearbeitung erbrachten Arbeitsaufwand bemessen. Bei der Verfahrensvermittlung werden für je angefangene 30 Minuten Gebühren in Höhe von 27,- € erhoben, wobei jedoch eine Reduzierung, die sich an der Gebühr der Genehmigung orientiert, eintreten kann.

http://www.hwk-schwerin.de/schwerin/index.php?id=153

vorletzter Absatz

Handwerkskammer Südwestfalen:

Merkwürdig:  Der Wahltag wird auf Sonntag, d. 11. Oktober festgelegt.

Wahlaufruf:

http://www.hwk-suedwestfalen.de/fileadmin/user_upload/redakteur/downloads/DHB_2009/DHB-2009-12.pdf

( Seite 3 links )

… bestimmt, dass die Wahl am  Sonntag, 11. Oktober 2009 stattzufinden hat.

Die Wahlbekanntmachung erfolgt jedoch schon am: 24. September!!

 

http://www.hwk-suedwestfalen.de/fileadmin/user_upload/redakteur/downloads/DHB_2009/DHB-2009-18.pdf

( Seite 3 )

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.


Comments
2 Responses to “Die Handwerkskammern in Deutschland . Daten – Zahlen – Fakten: Einleitung”
  1. heizer1960 sagt:

    Machen wir diesen Abzockern von den Kammern den Gar… ! Verbrechen lohnt sich nicht ihr Kammerer.

  2. heizer1960 sagt:

    Hat dies auf Mein Web 2.0 – Weltweit und ich rebloggt und kommentierte:
    weg mit der Kammermafia !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: