Handwerkskammer Heilbronn: Daten – Zahlen – Fakten – Wahlen (?) – Skandale (?)


Die Handwerkskammern in Deutschland. Von der Organisation her  eine verschworene „Seilschaft“. Sie selbst halten  sich für eine demokratische Institution. In einer Demokratie jedoch finden Wahlen statt. Bei den Handwerkskammern etwa auch? Wie sieht es mit den Finanzen aus? Die Geschäftsführergehälter, die Aufwandsentschädigungen für die Präsidenten? Viele HWK`n veröffentlichen nicht einmal einen abschließenden Jahresbericht über ihre Finanzen. Daher ist jeder Leser eingeladen mitzuhelfen  die Informationen über die jeweilige Handwerkskammer zu aktualisieren,  und zu verbessern. Teilen Sie dies in den Kommentaren mit.

Zusammengetragen im Februar 2010. Heute geht es um die

Handwerkskammer Heilbronn

Bundesland: Baden-Württemberg

http://www.hwk-heilbronn.de

Handwerkskammer Heilbronn
Allee 76

74072 Heilbronn

Telefon: 07131 791-0
Telefax: 07131 791-200

E-Mail: info@hwk-heilbronn.de

Sitemap

Bei den 53 Handwerkskammern wurden seit 1953 zu den Handwerkskammerwahlen ganze drei Mal Wahlvorschläge zugelassen. Es fanden also lediglich drei Mal Briefwahlen statt.

,

Siehe Video: Thema Handwerkskammer im Bundestag

.

Demokratie ist für die Kammern ein Fremdwort.
Demokratische Wahlen? – Fehlanzeige !
Transparenz? – Fehlanzeige !
Kritische Fragen? – Unerwünscht !

.

Die Handwerkskammer Heilbronn ist neben der HWK Dresden eine der wenigen Handwerkskammern, die mit einer doppelten Buchführung arbeitet. 

Soweit sich aus dem Finanzstatut nichts anderes ergibt

.

Mit der Veröffentlichung der Zahlen jedoch, scheint die HWK Heilbronn offensichtlich ein Problem zu haben.

Stand: 31.12.2009

Letzte Aktualisierung : Februar 2012 – KEINE Angaben über aktualisierte  Wirtschaftszahlen der HWK Heilbronn!

Geschäftsführer
Hauptgeschäftsführer 1     Quelle
Präsidenten 9     Quelle
Vizepräsidenten 2
Vorstand 9     Quelle

Vollversammlungsmitglieder

.

.Mitarbeiteranzahl:

36   Quelle

.

???    jedoch Ansprechpartner lt. Web-Seite: 104

Organigramm:Geschäftsverteilungsplan
Wahlen:

Wahlperiode 2009 – 2014

„Friedenswahl“

Die für den ( Sonntag ) 05.07.2009 vorgesehene Wahlhandlung entfällt.

Die Wahl wurde abgesetzt.

Quelle

Aufforderung von Wahlvorschlägen ( 27.03.2009 )

Quelle

Ergebnis der Wahl lt. HWK Heilbronn

Quelle

Aufforderung von Wahlvorschlägen ( 27.03.2009 )

Ergebnis der Wahl lt. HWK Heilbronn

Mitgliederanzahl 2008:   11.177  Betriebe2010:

2011:   12.166

2012:   12.098    ( -68 )   Quelle

davon zulassungspflichtige Betriebe 2008:   8.3082010:   8319

2011:   8.316

2012:   8.189    ( -117 )  Quelle

zulassungsfreie Betriebe 2008:   1.7022010:   1859

2011:   1.956

2012:   2.027    ( +71 )

handwerksähnliche Betriebe 2008:   1.753   + 8 Kleinunternehmen
2010:   18292011:   1.8742012:   1.859    ( – 15 )
Ausbildende Betriebe
Abgeschlossene AusbildungsverträgeEingetrageneAusbildungsverhältnisse

2008:   5.901          Quelle 2012

2009:   5.611          Quelle 2012

2010:   5.345          Quelle 2012

2011:   5.047          Quelle 2012

2012:   4.849          Quelle 2012

Finanzen:   

Keine konkreten Angaben auf den Web-Seiten der HWK Heilbronn Stand ; 31.12.2009Verabschiedung des Wirtschaftsplanes 2010 mit einem Volumen im Erfolgsplan von 9.010.000 Euro und Investitionen in Höhe von 862.000 Euro. Der Kammerbeitrag bleibt auch 2010 zum vierten Mal hintereinander unverändert. Quelle

Das Volumen des Verwaltungshaushaltes der Handwerkskammer Heilbronn betrug im Jahr 2008 xxxx € Damit sank zwar das Haushaltsvolumen im Vergleich zum Vorjahreswert um xxx EUR beziehungsweise um xxx Prozent.Beitragsaufkommen am Gesamthaushalt der Handwerkskammern beträgt  xxx %.

Allein die Personal- und Verwaltungsausgaben werden mit xxx% angegeben.  ( xxx € )

Zu den Daten-Zahlen Fakten 2010 bitte  H I E R klicken

   

Zum Kammerbeitrag 2013:


 

140- € Freibetrag bis 7.500,- EUR
Zusatzbeitrag:
0,95 % Für die ersten 110.000 EUR Gewinn
0,56 % Für die nächstten 110.000 EUR Gewinn
0,4 % Für die nächstten 50.000 EUR Gewinn
0,2 % Für die weiteren über 270.000 EUR Gewinn
Bei Kapitalgesellschaften wird ein Zuschlag von 1 % erhoben.Mindestens 150,- €Höchstens 310,- EURAußerdem wird ein Sonderbeitrag ( Umlage ) für die überbetriebliche Ausbildung erhoben.

Quelle                  Seite 6

.

Zur Info: Der Steuerfreibetrag für Alleinlebende beträgt 7.664 EURO, für Eheleute bei 15.330 EURO

.

Mitgliederbefragung der HWK:

Methode
Auswahl eines Panels aus 100 Betrieben nach dem Zufallsprinzip
Branchen und Kreise sind im Panel wie in der Gesamtverteilung unserer 11.700 Betriebe gewichtet

telefonische Befragung
Fragebogen mit 18 Fragen

Zusammenfassung der Ergebnisse

6 % der Betriebe (700 Betriebe) nehmen die Leistungen der Kammer gelegentlich,

49 % (5500) selten in Anspruch,

die anderen nie

_ unser STARTER-CENTER ist noch weitgehend unbekannt

_ die größte Nachfrage nach Information besteht

im Bereich Recht und Weiterbildung

Quelle  Seite 27

.

.

Zum Vergleich die Beitragssätze aller IHK´n  im Überblick  bitte klicken Sie  H I E R

.

Nachlese zu den Dessauer Handwerksgesprächen in Bild und Ton – Teil I

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 06.12.2012

Unter anderem kassierten Präsidenten der sechs niedersächsischen Handwerkskammern als sogenannte Aufwandsentschädigung für ihr Ehrenamt bis zu 40.000 Euro/Jahr laut “Hannoversche Allgemeine Zeitung” für die Teilnahme an der Beerdigung der eigenen Sekretärin, und der Teilnahme an einem Spargelessen oder einer Weihnachtsfeier, die zum Teil stundenweise abgerechnet wurden. Den “Ehrenamtlichen” wird auch vorgeworfen, zu viele Stunden abgerechnet … Weiterlesen

.

„Skandale“:

.

Lügen – Betrügen – Täuschen – Vertuschen

Logo Handwerkskammer

.

Saftige Bußgelder für zwei Gerüstbauer

Bußgeldbescheide über 554.000 und 863.000 Euro hat die Handwerkskammer an zwei Gerüstbaufirmen aus dem Heilbronner Landkreis verschicken lassen. Der Vorwurf: Schwarzarbeit. Wegen fehlender Eintragung in die Handwerksrolle.   … weiterlesen

.

HWK Heilbronn – Handwerkspräsident Ulrich Bopp rechnet mit Wegfall der Zwangsmitgliedschaft

Unter der Überschrift “Kammer will Dienstleister” werden berichtet die Heilbronner Stimme über die Vollversammlung der HWK Heilbronn. Der dortige Kammerpräsident rechnet mit dem Wegfall der Zwangsmitgliedschaft in den Kammern. Auszug HEILBRONNER STIMME: Präsident Ulrich Bopp will die Handwerkskammer Heilbronn-Franken konsequent von der Behörde zum Dienstleister umbauen. … … Der Präsident will sich damit auch für … Weiterlesen

.

Kurioses Zahlenspiel der HWK Heilbronn

In einem Artikel der Südwest Presse verkündet zunächst einmal die IHK Heilbronn,dass sie Ihre “Leistungen und Tätigkeiten” (???) künftig in einer neuen Broschüre präsentieren wird. Wohl bemerkt wurden diese sogenannten “Leistungen und Tätigkeiten” in Gänsefüschen gesetzt. Eine langweilige Darstellung von Zahlen und Statistiken, die wohl nicht einmal die lächerlichen 5% der IHK-Befürworter interessieren dürfte. Aber: Weiterlesen

.

Verhindern „Seilschaften“ erfolgreiche Meisterabschlüsse?

Die Handwerkskammer Heilbronn erneut in den Schlagzeilen Die Unstimmigkeiten im Handwerk der Region reißen nicht ab. Nach der Prüfung der Kreishandwerkerschaft Heilbronn-Öhringen durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und die Staatsanwaltschaft Heilbronn sorgt der Wirtschaftszweig jetzt erneut für reichlich Aufsehen. Der Grund sind ungewöhnlich hohe Durchfallerquoten in den Meisterklassen im Kraftfahrzeughandwerk. Die Spitze der Handwerkskammer macht dafür … Weiterlesen

.

Ergebnis einer Studie der HWK Heilbronn zur Inanspruchnahme von Dienstleistungen der Betriebe

Preisen nicht alle Kammern Ihre „Dienstleistungen“ als unverzichtbar an? In einer  Mitgliederbefragung  von 100 Betrieben veröffentlichte die HWK Heilbronn in einer Präsentation 2007 das Ergebnis, welches besagt: Hier ein Auszug:       (11.700 Betriebe )  Befragt wurden 100 Betriebe “ 6 % der Betriebe (700 Betriebe) nehmen die Leistungen der Kammer gelegentlich, 49 % der Betriebe (5.500) … Weiterlesen

.

.

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

                                                                                                                                                                        

 .    . .

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: