Handwerkskammer Saarland: Daten – Zahlen – Fakten – Wahlen (?) – Skandale (?)


Die Handwerkskammern in Deutschland. Von der Organisation her  eine verschworene „Seilschaft“. Sie selbst halten  sich für eine demokratische Institution. In einer Demokratie jedoch finden Wahlen statt. Bei den Handwerkskammern etwa auch? Wie sieht es mit den Finanzen aus? Die Geschäftsführergehälter, die Aufwandsentschädigungen für die Präsidenten? Viele HWKn veröffentlichen nicht einmal einen abschliessenden Jahresbericht über ihre Finanzen. Daher ist jeder Leser eingeladen mitzuhelfen  die Informationen über die jeweilige Handwerkskammer zu aktualisieren,  und zu verbessern. Teilen Sie dies in den Kommentaren mit.

Zusammengetragen im Februar 2010. Heute geht es um die

Handwerkskammer des Saarlandes

Bundesland: Saarland

http://www.hwk-saarland.de

Handwerkskammer des Saarlandes
Hohenzollernstr. 47 – 49

66117 Saarbrücken

Telefon  06 81 – 58 09-0
Telefax  06 81 – 58 09-177

E-Mail: info@hwk-saarland.de

Sitemap

Bei den 53 Handwerkskammern wurden seit 1953 zu den Handwerkskammerwahlen ganze drei Mal Wahlvorschläge zugelassen. Es fanden also lediglich drei Mal Briefwahlen statt.

.

Siehe Video: Thema Handwerkskammer im Bundestag

.

Demokratie ist für die Kammern ein Fremdwort.
Demokratische Wahlen? – Fehlanzeige !
Transparenz? – Fehlanzeige !
Kritische Fragen? – Unerwünscht !

Stand: 31.12.2009

Letzte Aktualisierung: Februar 2012

Geschäftsführer
Hauptgeschäftsführer 1   Quelle
Präsidenten 1   Quelle
Vizepräsidenten 2
Vorstand 6   Quelle
Vollversammlungsmitglieder 45 Quelle

Organigramm:

Organisationsplan

Wahlen: ?????  Keine Angaben gefunden 
Mitarbeiteranzahl  102
Mitgliederanzahl

2009:   11.569 Betriebe

2010:    11.722 Betriebe   + 153

2011:    11.797   + 75

2012:    11.786   – 11

davon zulassungspflichtige Betriebe

2009:   7-694  Quelle

2010:   7.775   + 81

2011:   7.756   – 21

2012:   7.707   – 51

zulassungsfreie Betriebe

2009:   1.596   

2010:   1.858   + 262

2011:   1.939  + 81

2012:   2.017  + 78

handwerksähnliche Betriebe

2009:  2.279 

2010:   2.139   – 140

2011:  2.100   – 139

2012:   2.062   – 38

Ausbildende Betriebe
Eingetragene Ausbildungsverhältnisse   2.583  Neue  ( 20098 )    Gesamt  7.71712011:

2012:  6220

Finanzen:

Zahlen-Daten-Fakten

Mit Einnahmen und Ausgaben von jeweils rund 11 Millionen Euro lag das Haushaltsvolumen 2008 um fünf Prozent über dem des Vorjahres. Dies war im Wesentlichen auf eine Zunahme im Bereich der Investitionen zurückzuführen. Jahresbericht 2008

Beitragsaufkommen am Gesamthaushalt der Handwerkskammern beträgt  30 %  ( 3,66 Millionen EUR ) Quelle: Handwerksblatt

.Allein die Personal- und Verwaltungsausgaben werden mit xxx% angegeben.  ( xxx € ) Zum Geschäftsbericht 2009 bitte  H I E R klicken.  Wir haben Februar 2012.  keine aussagekräftigen Zahlen. Nur ca. Angaben.. Stattdessen 99% Selbsbeweihräucherung Zum Geschäftsbericht 2009 bitte  H I E R klicken.  Wir haben Februar 2012.  keine aussagekräftigen Zahlen. Nur ca. Angaben.. Stattdessen 99% Selbsbeweihräucherung

Mit Einnahmen und Ausgaben von jeweils rund 12 Millionen Euro lag das Haushaltsvolumen in 2009 um fast 10 Prozent über dem des Vorjahres. Dies war im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen:

Zum Einen betraf dies die Erweiterung des Leistungsangebotes, welches den Mitgliedsbetrieben insbesondere im Bereich Bildung angeboten wird. Zum Anderen die Durchführung wichtiger Investitionen, schwerpunktmäßig in den Bildungseinrichtungen. Mit diesen Investitionen sollte der Erhalt der Funktionalität der Einrichtungen als solches und ebenso die Qualität der Bildungsmaßnahmen erneut gesteigert werden. Im Berichtsjahr standen insbesondere zwei Projekte mit Bau- und Ausstattungsmaßnahmen im Blickpunkt: einerseits die Errichtung eines Wellnessbereichs im Fachbereich Friseure und andererseits die vorbereitenden Maßnahmen zur Errichtung eines Kompetenzzentrums für Metalltechnik im Fachbereich Metall.

Einschließlich der vorgesehenen Investitionen wurden über zwei Drittel der Ausgaben für Maßnahmen im Bereich Bildung zur Verfügung gestellt. Damit sollte ebenfalls dem weiterhin hohen Anspruch an eine sowohl quantitative wie auch qualitativ gute Bildung im Handwerk Rechnung getragen werden. Weitere Schwerpunkte betrafen die Wirtschaftsförderung, die Unternehmensberatung und die Öffentlichkeitsarbeit mit rund 1,8 Millionen Euro oder rund 15 Prozent des Kammerhaushaltes

Die Finanzierung des Kammerhaushaltes erfolgte auch in 2009 überwiegend über Einnahmen

in Form von Gebühren und Entgelten, die im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme

der vielfältigen Kammerleistungen entrichtet wurden. Hinzu kamen die Einnahmen aus

Zuschüssen des Bundes und des Landes sowohl für laufende als auch investive Maßnahmen.

Ebenso trugen die Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen zur Finanzierung des Kammerhaushaltes

bei

  

    Kammerbeitrag 2012:    

Kammerbeitrag 2014

142- €      

ab 2012 150,- EURO

2014:  160,- €

mit Gewerbeertrag/Gewinn bis 7.700,00 EURO

174,- €

ab 2012 185,- EURO

2014:  200,- €

mit Gewerbeertrag/Gewinn bis 13.300,00 EURO

200,- €

ab 2012 210,- EURO

2014:  230,- €

mit Gewerbeertrag/Gewinn ab 13.301,00 EURO
Der Zusatzbeitragbeträgt 1,1 % ( ab 2012   1,2 % /  2014: 1,5%) des Gewerbeertrages aus dem drei Jahre zurückliegenden Steuerjahr. Für die Fälle des § 113 Abs. 2 Satz 4 HwO gilt abweichend davon als Bemessungsjahr das jeweilige Beitragsjahr.Natürliche Personen/Personengesellschaften (einschließlich GmbH & Co. KG)/sonstige private Rechtsform erhalten einen Freibetrag in Höhe von 18.400,00 EUR des Gesamtgewerbeertrages. Der Zusatzbeitrag beträgt höchstens 3.068,00 EURO. Die Berechnungsgrundlage ist der Gewerbeertrag nach dem Gewerbesteuergesetz, wenn für das Bemessungsjahr ein einheitlicher Gewerbesteuermessbetrag festgesetzt worden ist, andernfalls der Gewinn aus Gewerbebetrieb, welcher nach dem Einkommensteuer- oder dem Körperschaftssteuergesetz ermittelt worden ist.

Gebühren und Beiträge 2012  der HWK Saarland bitte  H I E R  klicken

.

.

Zum Vergleich die Kammerbeiträge der Industrie- und Handelskammer ( IHK ) Saarland 2012

.

IHK-Zugehörige natürliche Personen und  Personengesellschaften, die nicht im Handelsregister eingetragen sind und deren Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb 5.200,– Euro nicht übersteigt, sind vom Beitrag freigestellt.
Nicht im Handelsregister eingetragene natürliche Personen, die ihr Gewerbe nach dem31. Dezember 2003 angezeigt und in den letzten fünf Wirtschaftsjahren vor ihrer Betriebseröffnung weder Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oderselbständiger Arbeit erzielt haben noch an einer  Kapitalgesellschaft mittelbar oderunmittelbar zu mehr als einem Zehntel beteiligt waren, sind für das Geschäftsjahr der IHK, in dem die Betriebseröffnung erfolgt, und für das darauf folgende Jahr vonGrundbeitrag und Umlage sowie für das dritte und vierte Jahr von der Umlagebefreit, wenn ihr Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb 25.000,– € nicht übersteigt.

 2   Als Grundbeiträge sind zu erheben von2.1IHK-Zugehörigen, die nicht in das Handelsregister eingetragen sind und deren Gewerbebetrieb nach Art oder Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert,

a)     mit einem Verlust oder Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb

bis 7.700,– Euro  soweit nicht die Befreiung nach Ziffer II 1. eingreift          50,- EURO

b)

mit einem Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb von mehr

als 7.700,– Euro bis 24.500,– Euro                                                          100,- EURO

 

c) 

mit einem Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb von mehr

als 24.500,– Euro bis 98.000,– Euro                                                        200,- EURO

Quelle:  IHK Saarland

Die Beitragssätze aller IHK´n  im Überblick  bitte klicken Sie  H I E R


.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert   v. 06.12.2012

Unter anderem kassierten Präsidenten der sechs niedersächsischen Handwerkskammern als sogenannte Aufwandsentschädigung für ihr Ehrenamt bis zu 40.000 Euro/Jahr laut “Hannoversche Allgemeine Zeitung” für die Teilnahme an der Beerdigung der eigenen Sekretärin, und der Teilnahme an einem Spargelessen oder einer Weihnachtsfeier, die zum Teil stundenweise abgerechnet wurden. Den “Ehrenamtlichen” wird auch vorgeworfen, zu viele Stunden abgerechnet … Weiterlesen

.

Nachlese zu den Dessauer Handwerksgesprächen in Bild und Ton – Teil I

.

Skandale:

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

    • Kammerspartakus unterstützt den Bundesverband für freie Kammern im Kampf gegen den Kammerzwang
      Unterstützen auch Sie den BffK. Ab 50,- € im Jahr ( Betrag wird direkt mit dem BffK ausgehandelt ) veröffentlicht Kammerspartakus Ihr Firmenlogo mit Verlinkung zu Ihrer Website Auf der Startseite von KAMMERSPARTAKUS.
    • BEREITS BETEILIGT HABEN SICH

                                                                                                                                                                        

 .    . .

.

 
11.772
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: