Kritische Anfrage zu Handwerkskammern im Bundestag


Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag hat eine kritische Anfrage zur Lage der Handwerkskammern an die Bundesregierung gerichtet.
Bemerkenswert ist dieser Vorgang deswegen, weil die Fraktionen von CDU und FDP im Oktober 2010 ebenfalls eine große  Anfrage an die Bundesregierung gerichtet hatten, die es auch mit 92 Fragen nicht schaffte, nur eine Frage zu formulieren, die die Kritik an den Handwerkskammern thematisierte.

Die aktuelle Anfrage greift nun eine Fülle der an den Handwerkskammern geäußerten Kritik auf. So wird z.B. nach der Höhe der Beiträge gefragt, die im Verhältnis zu den IHKn ja auffällig hoch liegen.  Die Praxis der „Friedenswahlen“ (also das Nicht-wählen) in den Handwerkskammern, wird ebenso thematisiert wie die mangelnde Transparenz in den Handwerkskammern hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage (Bilanzen) bzw. der Alimentierung ihrer Funktionäre (Geschäftsführer-Gehälter, Aufwandsentschädigungen für Präsidenten und Vize-Präsidenten).
Entsprechend den Regularien des Bundestages sollte die Antwort der Bundesregierung um den 17.08.2011 vorliegen.

.

Link zur Anfrage der Fraktionen von CDU/FDP vom Oktober 2010

Link zur Anfrage der Fraktion DIE LINKE vom August 2011

Quelle: Bunde4sverband für freuie Kammern

.

Die Handwerkskammer Hildesheim wird es sicher freuen, dass sie bei der Anfrage der Fraktion DIE LINKE ( Punkt 17 ) erwähnt  wird und es somit als Skandal-Kammer bis in den Bundestag geschafft hat. Eine Zwangskammer mit „illegalem“ Präsidenten.

IHK oder HWK

Stutzt diesem Sumpf und Filz der Kammern endlich die Flügel!  Zwangsmitglieder, wehrt euch gegen diesen überflüssigen absolutistischen  Staat im Staate, Zwangskammer!

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .


.

    • Kammerspartakus unterstützt den Bundesverband für freie Kammern im Kampf gegen den Kammerzwang
      Unterstützen auch Sie den BffK. Ab 50,- € im Jahr ( Betrag wird direkt mit dem BffK ausgehandelt ) veröffentlicht Kammerspartakus Ihr Firmenlogo mit Verlinkung zu Ihrer Website Auf der Startseite von KAMMERSPARTAKUS.
    • BEREITS BETEILIGT HABEN SICH

                                                                                                                                                                        

 .    . .

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: