HWK Koblenz: 24 Prozent Personalkostensteigerung frisst Haushaltssteigerung fast völlig auf


Ob man nun nach Wirtschaftssatzung, Haushaltsplan, Wirtschaftsplan,  Geschäftsbericht, Jahresbericht, Finanzstatut oder sonst etwas. Sucht man auf den Webseiten der 53 Handwerkskammern unter vorbenannten Stichwörtern, in der Hoffnung etwas über die Einnahmen und Ausgaben der Handwerkskammern  und selbstverständlich auch über detailierte Verwendungen der Gelder zu erfahren, so wird man in den seltensten Fällen fündig.

Selbst die Beitragssätze scheinen oftmals wie ein heiliger Gral behütet zu werden. Auf der Suche „stößt“ man dann schon eher auf die sonntägliche Frage und Antwort: „Was wird mit meinem Geld gemacht?“    – Ohne jeglichen Zahlenangaben selbstverständlich!

Ganz fortschrittlich und „transparent“ hingegen gibt sich die Handwerkskammer Konstanz. Die Handwerkskammer Konstanz hat ein vom Wirtschaftsministerium genehmigtes  “Vorläufiges Finanzstatut”  2009 herausgegeben . Ein Blick hinein ist wirklich lohnenswert und sollte sich kein Interessierter entgehen lassen.  Bitte  H I E R  klicken ( ab Seite 10 wird es interessant! ).
Außerdem existiert zum Glück auch noch die, aus dem „Dunkel“ der Handwerkskammern heraustretende, „vorbildliche“ Handwerkskammer Koblenz.

Die HWK Koblenz veröffentlicht in ihrem Geschäftsbericht 2008  ( der Link funktioniert nicht mehr)   unter anderem  die Personalkosten und beziffert diese mit 10 Millionen EURO. Bei einem Jahreshaushalt in Höhe von ca. 25 Millionen EURO.

Schauen wir uns nun den „Geschäftsbericht“  von 2010 an, so beziffert die HWK Koblenz bei einem Jahreshaushalt in Höhe von 27,5 Millionen EURO die Personalkosten mit 12,4 Millionen EURO.

Eine satte Steigerung von 24 Prozent, die sogleich die Haushaltssteigerung in Höhe von 2,5 Millionen EURO zunichte macht. Oder diente der Zweck der Haushaltssteigerung lediglich der Finanzierung der Personalkosten?

Da dürften sich die 18545 zwangsbeglückten Mitgliedsbetriebe doch sicher sehr über eine solch frohe Botschaft freuen.

Interessiert dann da wirklich noch:  „Was wird aus meinem Geld gemacht?“

Oder?

Dnnoch, einen herzlichen Dank an die Handwerkskammer Koblenz. Bitte weiter so.

Es wäre allerdings auch wünschenswert, wenn endlich alle anderen Handwerkskammern diesem Beispiel Folge leisten würden. Ihre Webseiten aktualisieren und Pflegen würden. Schließlich haben die Handwerkskammern ausschließlich zur Betreuung ihrer Webseiten  einen internen Mitarbeiter beauftragt – für diese vom Staat übertragenen hoheitlichen Aufgaben (??).

Finanziert vom Beitragszahler!

.

LügenBetrügen – Täuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.


					
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: