25. 05. – Demonstration in Berlin


Zwei Gründe sind es, die Oliver Scharfenberg und seine Mitstreiter von der Berliner Initiative pro-KMU bewogen haben nun für den 25. 05. 2012 zu einer Demonstration gegen den Kammerzwang und für eine moderne IHK Berlin aufzurufen.

Das ist zum einen der laufende Wahlkampf um die neue Zusammensetzung der Vollversammlung der IHK Berlin. Und dass nun so etwas wie Wahlkampf zustande kommt, dass nun auch andere Kandidaten und Verbände mit Mailings und Websites werben, darf getrost als Verdienst von pro-KMU verstanden werden. Fanden die Wahlen bei entsprechender Wahlbeteiligung (zuletzt weniger als 5 Prozent) doch eher im Geheimen statt. Mit der Demonstration wollen die Kandidatinnen und Kandidaten von pro-KMU auch öffentlich darauf aufmerksam machen, dass es für die Berliner Unternehmen bei dieser IHK-Wahl wirklich einmal eine Alternative gibt.

Der andere wichtige Grund ist die katastrophale Haltung des Berliner IHK-Establishments zu den minimalsten demokratischen Anforderungen. Noch nie wurden soviele Kandidaturen abgelehnt – überwiegend von Kolleginnen und Kollegen der Initiative von pro-KMU. Begründungen fehlen oder sind abenteuerlich. Die Wahlergebnisse will man nur sehr eingeschränkt veröffentlichen – wer wieviel Stimmen erhalten hat, soll geheim bleiben. Mit der Begründung von „Chancengleichheit“ wurde die Veröffentlichung von weiter führenden und weiter informierenden Links in den Bewerbungstexten ebenso zensiert, wie ein Logo als Wiedererkennungsmerkmal der Initiative auf den Berwerbungsfotos. Bei soviel Gleichmacherei stellt sich die Frage, was und warum da noch gewählt werden soll? Schließlich beansprucht dieses „Parlament der Wirtschaft“ (lt. Eigenwerbung) dann stets für sich, im Namen der gesamten Berliner Wirtschaft zu sprechen und deren Interessen zu vertreten.

Demonstration 25. 05. 2012 um 12:00 Uhr voraussichtlich vor dem Rathaus Schönberg.

Link zur FACEBOOK-ANMELDUNG

.

Quelle: Bundesverband für freie Kammern

.

LügenBetrügen – Täuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .

 

 © Copyright Kammerspartakus
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: