„Lustreise“ der Handelskammer Hamburg und der IHK Lübeck zu den Londoner Olympics


Führende Vetreter der Handelskammer Hamburg und eine Delegation von Wirtschaftsfunktionären, Sportbehördenvertretern und Sponsoren, sowie der Hauptgeschäftsführer der IHK Lübeck, Mathias Schulz-Kleinfeld, machten sich am 07.08.2012 auf zu einer „Lust-und Spass-Reise“ nach Lonon, zu den dort stattfindenen Olympischen Sommerspielen 2012.

Selbstvrständlich auf Kosten der Zwangsmitglieder. Daraus macht der Kammersprecher der Handelskammer Hamburg, Jörn Arfs gar kein Geheimnis. Der Sprecher der IHK Lübeck hingegen hüllt sich dagegen in Schweigen.  „Da wollen wir uns nicht weiter öffentlich zu äußern“, sagt Sprecher Thomas Waldner.

Auszug Lübecker Nachrichten:  ( Link allerdings bereits deaktiviert )

Bei der Frage, was sich die Wirtschaftsfunktionäre, Sportbehördenvertreter und Sponsoren hanseatischer Spitzensportler von dem Trip versprechen, wird Hamburgs Kammer-Präses Horst Melsheimer ganz pathetisch: „Unsere Sportler fahren nach London, um zu siegen, die Hamburger Wirtschaft hingegen, um zu lernen.“ Man werde wertvolle Erfahrungen für die Ausrichtung eigener sportlicher Großereignisse in der Hansestadt gewinnen. In der Kammer ist von einer neuen Olympia-Bewerbung die Rede. Mit „Hansestadt“ ist allerdings Hamburg gemeint. Welchen Zweck die Reise für Lübeck habe, da gibt man sich bei der hiesigen Industrie- und Handelskammer schmallippig. Man wolle „Kontakt mit den Hamburgern in der Sache halten“, sagt Sprecher Thomas Waldner. Der Austausch mit der Sportwirtschaft sei für den Tourismus wichtig.

Selbstverständlich steht auch ein Besuch der Wettkämpfe auf den Programm, bestätigte Jörn Arfs, Sprecher der Handelskammer Hamburg

Über den Sinn so einer „Lustreise“  einer sogenannte Interessensvertretung der Wirtschaft macht sich sicher so manches Zwangsmitglied seine Gedanken. Eine Geldverschwendung auf dem Rücken der Zwangsmitglieder par excellence.

Aber so ein Job als Kammerfuntionär ist eben nicht ausfüllend.  da werden offensichtlich sehr gerne derartige „Angebote“ genutzt. Man ( Kammerfunktionär ) gönnt sich ja sonst nix.

.

LügenBetrügen – Täuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.


		
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: