Stell dir vor es ist Tag des Handwerks und keiner geht hin


Genau so war es im Vorjahr 2011.

Imagekampagne ohne Basis

Bundesweite Aktion am morgigen Samstag stößt in Stadt und im Landkreis auf geringe Resonanz.

So die Ludwigsburger Kreiszeitung am 14.09.2012

Schon 2012 war diese bundesweite verschwenderische „Selbstbeweihräucherungs-Veranstaltung“ auf Initiative des Zentralverband des Handwerks ( ZDH ) ein Flop.

Handwerkskammer-Funktionäre einmal mehr als erfolglose und kostspielige Alleinunterhalter

Aber Wirtschaftlichkeit und Erfolg spielt wohl für diese kostspieligste und verschwenderischsten „Vereinsmeierei“ der Zwangskammern keine Rolle.

Probleme werden dadurch weder behoben, noch gelindert. Nachwuchs kann nicht hervorgezaubert werden und der sogenannte von den Kammern vorgeplapperte und der Politik wiederholte Fachkräftemangel nicht beseitigt werden. Soweit überhaupt von einem Fachkräftemangel geredet werden kann.

86% aller Arbeitnehmer besitzen  eine Ausbildung!

Und: Fachkräftemangel und „Hungerlöhne“,… wie passt das eigentlich zusammen?

Die Niedriglöhner sind Kunden, die niemals Kunden werden. Und das „ortsgebundene“ Handwerk wird es als erstes spüren.

Anstatt sich mit den tatsächlichen und künftigen Problemen der Handwerker zu beschäftigen, verteilt das Handwerk bunte Fähnchen auf Plätzen.

Und dies interessiert so gut wie niemanden. Weder die Mitgliedsbetriebe, noch die Bevölkerung.

Der Schuss der übrer 50 Millionen teuren, aus Zwangsmitgliedsbeiträgen finanzierte Immage-Kampagne des ZDH ging also nach hinten los.

…In Stadt und Landkreis Ludwigsburg dagegen stieß der Tag des Handwerks Anfang September ( 2011 ) auf eine eher verhaltene Resonanz, nur wenige Unternehmen beteiligten sich. …

Die Stuttgarter Handwerkskammer mit über 30.000 Mitgliedsbetrieben hat allerdings auf ihren Internetseiten nur lediglich ein Dutzend Interessierte Beitriebe aufgelistet.
.

Tag des Handwerks“ – teurer Wirbel mit wenig Substanz

.

.

LügenBetrügen – Täuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .


					
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: