Bundesverband für freie Kammern – Heuchelei pur in der Handwerkskammer Hildesheim


Wer nach dem Rücktritt des Kammerpräsidenten in Hildesheim auf einen Neuanfang gehofft hat, der wird durch die Reaktionen der Verantwortlichen schnell in die Realität zurück geholt.
Die amtierende Hauptgeschäftsführerin sieht sich dadurch entlastet, dass sie „die Situation geerbt hat“, wie sie gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung erklärt. Zudem habe die Handwerkskammer „keinen Ausforschungsauftrag“.
Diese Aussage kann aus Sicht der zahlenden Mitglieder, aber auch der Zivilgesellschaft, die den Kammern mit Rechten und Pflichten einen gesellschaftlichen Auftrag erteilt hat, nur als Provokation und Heuchelei wahrgenommen werden.
Denn von einer Hauptgeschäftsführerin darf wohl erwartet werden, dass sie ererbten Missständen mit dem gleichen Engagement entgegentritt, wie aktuellen. Gerade aber der Satz, die Kammer habe keinen Ausforschungsauftrag dürfte Visagist Sascha Arnold in den Ohren klingeln. Der Göttinger bekam den Anfangsverdacht der Handwerkskammer, er betreibe Schwarzarbeit, in Form von Hausdurchsuchung, Beschlagnahmung von Geschäftsunterlagen, Bußgeldbescheid über 2500 Euro, Gerichtsverhandlung und Rufschädigung zu spüren. Da brachte der Hinweis derselben Handwerkskammer in Sachen Ausforschung ordentlich was ins Rollen. Solche Aktivitäten, inklusive Hausdurchsuchungen, auf Veranlassungen der Handwerkskammern finden regelhaft in Deutschland statt. Wenn es aber um Ordnung im eigenen Haus geht, ist die Zurückhaltung groß. Die jahrelangen konkreten Hinweise darauf, dass der Kammerpräsident nicht mehr hätte antreten dürfen bzw. im Amt verbleiben dürfe, wurden ignoriert. Dass seine Fleischerei abgemeldet war – egal. Dass sein Partyservice zur IHK-Mitgliedschaft führt und nicht zum Handwerk gehört – egal.

Erneuerung beginnt mit Selbstkritik. Davon ist in Hildesheim nichts zu erkennen.

Quelle: Bundesverband für freie Kammern

.

Rücktritt des Präsidenten der Handwerkskammer Hildesheim – NDR1  Radio Niedersachsen– 04.01.2012  17.00 Uhr

.

Fall Sasha Arnold

.

Hausdurchsuchung bei Gewerbetreibenden

.

LügenBetrügen – Täuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: