Stimmung gegen Potsdamer IHK-Präsident wegen Protzbauten aus Zwangsmitgliedsbeiträgen


Potsdamer Neue Nachrichten

Gegen den amtierenden Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, Victor Stimming, sind im RBB-Magazin „Klartext“ vom Mittwochabend schwere Vorwürfe erhoben worden.

nnerhalb der Kammer gibt es offenbar schwere Verwerfungen wegen Stimmings Führungsstil, unter den Mitgliedsunternehmen herrscht zudem Unzufriedenheit mit Protzbauten und dem Umgang mit den Mitgliedsbeiträgen der Firmen. Konkret geht es etwa um die fünf Millionen Euro teure und aus Mitgliedsbeiträgen von Unternehmen finanzierte Sanierung der Villa Carlshagen in Potsdamer Seelage für eine IHK-Stiftung. Stimming soll laut RBB Stiftungspräsident werden – mit vier Mitarbeitern. …  weiterlesen Artikel Potsdamer Neue Nachrichten

.

Berliner Morgenpost: 

Sekretärin mit Mitgliedsbeiträgen finanziert

.

.

.

 Präsident IHK Potsdam – Adieu   v. 21.11.2013

Kammerbericht 2013 – 589 Millionen Subventionen für die Kammern – Auch der SPIEGEL berichtet   v. 21.10.2013

IHK München – Was sind schon 100 Millionen EURO?   v. 11.09.2013

HWK Ostwestfalen – “Protzbau” für 64 Millionen – Handwerker gehen leer aus?   v. 05.03.2013

Handwerkskammer Niederbayern – Mal eben 30 Millionen Euro   v. 25.02.2013

Handwerkskammer Kassel: Subventionen wachsen auf den Bäumen – 28 Mio-Investition   v. 14.12.2012

Handwerkskammer investiert 38 Millionen   v. 07.12.2012

Bielefelder Handwerkskammer als Subventionsmillionäre   v. 05.11.2011

.

VIDEO: Den Kammern den ( Geld- ) „Hahn“ abdrehen

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Advertisements
Comments
One Response to “Stimmung gegen Potsdamer IHK-Präsident wegen Protzbauten aus Zwangsmitgliedsbeiträgen”
  1. Was hier passier ist Korruption, Vetternwirtschaft, Vorteilnahme im Amt – kriminelle Machenschaften mit mafiösen Strukturen. Eigentlich ein Fall für die Staatsanwaltschaft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: