DIE WELT: Umfrage: Keine Mehrheit für Pflegekammer


Behörde legt Vorhaben deswegen zu den Akten

Die Pläne, in Hamburg eine Pflegekammer zu gründen, sind erst mal vom Tisch. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Gesundheitsbehörde sprachen sich nur 36 Prozent der Befragten für die Errichtung einer berufsständischen Vertretung analog zur Ärztekammer aus. 48 Prozent lehnten die Pflegekammer ab, 16 Prozent waren unentschieden. Der Senat habe immer deutlich gesagt, dass eine Entscheidung nicht über die Köpfe der Pflegekräfte getroffen werde, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks am Dienstag im Rathaus. „Ich bin froh, dass das Ergebnis so eindeutig ist. Wir ziehen daraus Konsequenzen und werden kein Gesetz zur Gründung der Pflegekammer auf den Weg bringen“, so die Behördenchefin. …

… „Weder die Pflegequalität noch die Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen wären dadurch grundlegend verbessert worden, sagte Friederike Föcking, pflegepolitische Sprecherin. … weiterlesen kompletten Artikel „DIE WELT“

.

Weg mit diesen Zwangsinstitutionen! Das schafft Freiheit, Motivation und Arbeitsplätze!

.

Kurt Biedenkopf: „… gibt es bei weiten Teilen unserer Gesellschaft hervorragenbde Beispiele dafür, wo grosse Organisationen die Wahrnehmungen neuer Wirklichkeiten verhindern. Oder unterdrücken. … Aber wir sprechen jetzt hier über Fragen, die mit Bürokratie und und Paragraphen-Dschungel verbunden sind. … Ich kann in einer Kommune viele Probleme lösen, wenn ich durch Eigeninitiative der Bürger etwas unternehme, und weiss, ich stosse nicht sofort an Grenzen. Und zwar an Grenzen, die zum Teil völlig absurd sind. Also wenn sich zum Beispiel in einer Stadt, sagen wir einmal, selbst in schwierigen Stadvierteln in Berlin, ältere Frauen zusammen tun, um Alleinerziehenden oder anderen Hilfestellung zu leisten, bei der Betreuung von Kindern und vieles anderen mehr, und es kommt dann als Erstes ein Bescheid, dass diese Frauen, die sich da zusammengefunden haben, um ein nützliches Werk zu vollbringen, das nicht können, weil sie nicht zertifiziert sind. Oder weil sie nicht versichert sind.Weil sie nicht den „Fähigkeitsnachweis“ erbracht haben. Darunter sind dann Leute, Frauen, die vier- fünffache Großmütter sind. Von denen aber trotzdem dieser „Befähigungsnachweis“ verlangt wird. …“

.

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

.

Logo Handwerkskammer

.

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

Niedersächsisches Wirtschaftsministerium – verfilzt, wie eh und je   v. 17.10.2013

Kammerbericht 2013 – 589 Millionen Subventionen für die Kammern  

Kammerbericht zum Download

.

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

Umgehende Forderung bis dahin:

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im  Bundesverband für freie Kammern

Ohne Zusatzbeitrag und ohne Umlage! .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: