Handwerkskammer Konstanz – Knapper Sieg für Präsident Gotthard Reiner


Es ist beispielhaft für ein ganzes Volk! Wie „Schlafschafe“ lassen sie sich durch ihr Desinteresse zur „Schlachtbank“ führen!, anstatt sich zur Wehr zu setzen.

Im Schatten der WM will die Große Koalition einen Tag vor der Sommerpause das Lebensversicherungsreformgesetz im Eiltempo durchboxen. Mehr dazu am Donnerstag um 21:45 Uhr bei MONITOR im Ersten. Hier unsere Themen:

1. Reform der Lebensversicherungen: Schlechte Karten für Versicherte

Das Runde muss ins Eckige: Bundestag peitscht Gesetze durch

Bevor die Abgeordneten des Bundestages am Freitag um zirka 15.30 in die parlamentarische Sommerpause entlassen werden, will es die schwarz-rote Regierung noch einmal wissen. Nachdem monatelang nicht viel passiert ist, sollen wichtige Gesetzesvorhaben geballt noch in dieser Woche beschlossen beziehungsweise zumindest auf den Weg gebracht werden. König Fußball leistet dabei sicherlich gute Schützenhilfe. Die bei der WM in Brasilien anstehenden Entscheidungen lenken von manch unpopulärer Entscheidung ab.

.

Die Handwerkskammer Konstanz erregt bundesweit Aufsehen: Sie ist die einzige von 53 in ganz Deutschland, die bei der Wahl zur Vollversammlung zwei Listen aufgeboten hat. In den vergangenen drei Wochen konnten die 12 500 Betriebe in den Landkreisen Tuttlingen, Rottweil, Schwarzwald-Baar, Waldshut und Konstanz abstimmen. Seit dem späten Montagabend stehen die Ergebnisse fest.

 Ganz nah dran am Wahlsieg war die Opposition in der Handwerkskammer Konstanz, doch zum Schluss lag die Liste des amtierenden Präsidenten knapp 200 Stimmen vorne. Nach Auszählungen und Prüfungen konnte der Wahlleiter, Landrat Frank Hämmerle aus Konstanz, noch am Montagabend das Wahlergebnis bekannt geben. …

Nach Auszählung der Stimmen erzielte die Liste Nr. 1 „Starkes Handwerk – gute Zukunft“, angeführt vom amtierenden Präsidenten Gotthard Reiner aus Deilingen mit 1.192 Stimmen die Mehrheit. Auf den Wahlvorschlag Nummer 2 mit Vertrauensmann Günter Beyer-Köhler, Zimmermeister aus Konstanz, der unter dem Namen „Freie Handwerker für Kammer ohne Zwang“ angetreten war, entfielen 999 Stimmen. Da die Liste, die die Mehrheit hat, allein alle Vertreter in der Vollversammlung stellen wird, bleibt in der Kammer alles beim alten. Die „Rebellen“ nähern sich aber immer stärker den Etablierten an. 2004 hatten sie gerade mal 198 Stimmen, vor fünf Jahren 400.  ….weiterlesen kompletten Artikel NRWZ.DE

.

Achtungserfolg für kritische Konstanzer Handwerker

.

Wahl mit Nachspiel

Handwerkskammer in Konstanz hat erstmalig gewählt 

.

.

Weg mit diesen Zwangsinstitutionen! Das schafft Freiheit, Motivation, Inotivation  und Arbeitsplätze!

.

LügenBetrügenTäuschen – Vertuschen

 

.

 

Logo Handwerkskammer

 

.

 

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert  v. 08.12.2012

 

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab…   v. 12.05.2013

 

Niedersächsisches Wirtschaftsministerium – verfilzt, wie eh und je   v. 17.10.2013

 

Kammerbericht 2013 – 589 Millionen Subventionen für die Kammern  

 

Kammerbericht zum Download

Realität: Rassisten und Rechtsextremisten in den (Zwangs-) Kammern   v. 24.02.2014

 

.

 

Die HandwerksKammern in BRD sind weder reformfähig, noch reformwillig. Daher gibt es nur eine Konsequenz: Abschaffung dieser dubiosen Organisationen. Die „verknöcherten“ Köpfe“ fachgerecht „entsorgt“. Wer eine handwerksähnliche Organisation wünscht, bitte auf Freiwilligkeit und nicht auf Kosten von Zwangsmitgliedschaften und auf Kosten der Steuerzahler. Die Selbstverwaltung in BRD hat versagt!

 

Umgehende Forderung bis dahin:

 

Absolute Transparenz der Kammern, Offenlegung sämtlicher Gehälter, Rückführung der Kammeraufgaben auf die vom Gesetzgeber übertragenden Aufgaben – also keine Selbsbeweihräucherungsveranstaltungen, Gartenfeste mit lukullischer Bewirtung, etc. mehr – was zur Kostenreduzierung und Beitragsbefreiung führt, die Innungen selbst entscheiden lassen, ob sie sich weiter dem Joch der Handwerkskammern unterziehen wollen, denn in den Innungen wird die tatsächliche Ausbildungsarbeit geleitet, etc ….  Ohne Steuermittelunterstützung und ohne Zwangsmitgliedschaft.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Tischlermeister Michael Pramann

  • Bells-Restaurant – Bad Neuenahr

  • Stefan A. Duphorn wer – zu – wem

  • Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!

    Hier ist noch Platz für Ihr Firmenlogo!
  • Gernot Weyrich

  • Haustür-Aktion Michael Pramann

%d Bloggern gefällt das: